Das wird man ja wohl noch sagen dürfen!

Gemeinsame Kundgebung von SPD, LINKEN, GRÜNEN und PIRATEN am 07.11.2014 ab 18:00 Uhr in Weinböhla.

Am Freitag, den 07.11.2014, liest der umstrittene Autor Thilo Sarrazin im Zentralgasthof Weinböhla aus seinem aktuellen Buch "Der neue Tugendterror".

In der Ankündigung des Buches heißt es: "Wer Dinge ausspricht, die nicht ins gerade vorherschende Weltbild passen, der wird gerne als Provokateur oder Nestbeschmutzer ausgegrenzt."
"Thilo Sarrazin bezieht sich damit auf die massive Kritik, die ihm für sein Buch 'Deutschlad schafft sich ab' entgegenschlug. Er stilisiert sich selbst zum Tabubrecher und zu jemandem der die Sachen beim Namen nennt. Dass die massive Kritik an seinen Behauptungen zu Migranten, seinen Hinweisen für Sozialleistungsempfänger und seine teils haarsträubenden Aussagen zu Genetik überaus berechtigt sind, kommt ihm dabei nicht in den Sinn. Vielmehr wird dahinter eine Art 'linke Meinungsdiktatur' vermutet, die mit angeblichen Denk- und Redeverboten einhergeht.", so PIRATEN-Kreisrat Sören Skalicks.

Dies soll nicht unwidersprochen bleiben, die Parteien SPD, LINKE, GRÜNE und PIRATEN aus dem Landkreis Meißen laden anlässlich der Lesung ab 18 Uhr zu einer Kundgebung vor dem Zentralgasthof in Weinböhla ein.

"Wir wollen ein Zeichen setzen, dass die menschenfeindlichen und intoleranten Thesen von Sarrazin nicht der Mehrheitsmeinung entsprechen - auch in Weinböhla", so GRÜNEN Kreisvorstand und Anmelder der Kundgebung, Innocent Töpper.

"Dass Thilo Sarrazin ausgerechnet in Weinböhla gastiert, verwundert kaum, beherbergte der Zentralgasthof doch im April diesen Jahres auch schon die sächsische AfD zu einem Landesparteitag. Dass Sarrazin bereits bei AfD Veranstaltungen auftrat und selbst als Euroskeptiker zählt dürfte nicht zuletzt durch sein 2012 erschienenes Buch 'Europa braucht den Euro nicht' bewiesen sein.", so SPD-Kreisrat Johann Dulig.

Auf der Kundgebung werden u.a. anwesend sein: Valentin Lippmann,MdL von Bündnis 90/DIE GRÜNEN, Anja Klotzbücher, MdL Die.Linke, Sabine Friedel, MdL der SPD, sowie Anne Helm, Mitglied der Bezirksverordnetenversammlung Berlin - Neukölln und ehemalige Themenbeauftrage Asyl der Piratenpartei Deutschland.