Curriculum Vitae

Am 04. Februar 1991 wurde ich als jüngster Bruder von drei älteren Halbgeschwistern in Radebeul an der Sächsischen Weinstraße geboren.

Meine Mutter arbeitet derzeit als Rechtsanwaltsfachangestellte, ist aber, wie mein Vater, gelernte Diplom Ingenieurin für Maschinenbau.

Meine schulische Laufbahn begann ich im Jahre 1997 an der Grundschule Mitte in Coswig. Nach der 4. Klasse folgte am Gymnasium Coswig meine nächste Etappe. Nach 5 Schuljahren verließ ich nach der 9. Klasse das Gymnasium und absolvierte meinen Realschulabschluss an der Leonhard-Frank-Mittelschule Coswig.

An der Fachoberschule für Wirtschaft und Verwaltung am Beruflichen Schulzentrum Radebeul absolvierte ich im Juni 2009 die Fachhochschulreife mit einem guten Abschluss.

Seit dem Jahre 2006 bin ich Mitglied der Partei “Bündnis 90/Die GRÜNEN”. Nach zwei Jahren Mitgliedschaft wurde ich hier im August 2008 zum Beisitzer im neuen Vorstand des frisch fusionierten Kreisverband Meißen gewählt. Vorab war ich in der Nachwuchsorganisation “Grüne Jugend” aktiv.

Durch die Arbeitsgemeinschaft ”Schulsanitätsdienst” am Gymnasium Coswig, erlangte ich im Jahr 2005 die Ausbildung zum Sanitätshelfer. Seitdem bin ich ehrenamtlich aktiv beim Malteser Hilfsdienst e.V. Außerdem bin ich seit dem Jahr 2008 ehrenamtliches Mitglied des Katastrophenschutzzuges des DRK Kreisverband Dresden Land e. V. und engagiere mich auch in der SEG (Schnelleinsatzgruppe).

Im Juni 2009 lies ich mich zu den Kommunalwahlen in Coswig als Stadtratskandidat aufstellen. Mit ca. 450 Stimmen zog ich als jüngster Kandidat für B.90/Die Grünen in das Coswiger Stadtparlament ein.

Anlässlich der Landtagswahlen am 30. August 2009 kandidierte ich außerdem als Direktkandidat im Wahlkreis Meißen II, in dem ich 7,8% der Stimmen erhielt.

Mitte Oktober 2009 begann ich meine Vollzeitausbildung zum Rettungsassistenten an der Landesrettungsschule Sachsen gGmbH in Riesa. Diese beinhaltete eine einjährige Schulphase, unterbrochen von mehreren Klinikpraktika, sowie einem Rettungswachenpraktikum, und schloss mit einer theoretischen, mündlichen sowie praktischen Prüfung ab. Diese Prüfungen legte ich Mitte Oktober 2010 ab und erreichte damit die Qualifikation des Rettungssanitäters.

Mein Anerkennungsjahr (1600 h), das 2. Ausbildungsjahr für Rettungsassistenten, absolvierte ich vom 1. November 2010 an im badischen Hausach im Rettungsdienst des DRK Kreisverband Wolfach e. V.
In einem Abschlussgespräch, gemeinsam mit dem Ärztlichen Leiter und meinen Lehrrettungsassistenten, stellte ich Mitte Oktober 2011 unter Beweis, dass ich dazu in der Lage bin als Rettungsassistent zu arbeiten.

In der Landeshauptstadt Dresden war ich von November 2011 bis Ende September 2012 im Rettungsdienst des Malteser Hilfsdienst e. V. als Rettungsassistent tätig.

Am 01. Oktober 2012 begann für mich mit dem Beginn meines dualen Studiums im Bereich Management im Gesundheits- und Sozialwesen ein neuer Lebensabschnitt. Das Studium unterteilte sich in Theorie- und Praxisphasen. Den theoretischen Teil absolvierte ich an der staatlichen Berufsakademie Plauen.
In den Praxisphasen arbeitete ich im DRK Kreisverband Dresden-Land e. V. mit Sitz in Radebeul.

Während meines Studiums machte ich mir die Gründung eines DRK Kriseninterventionsteams für den Landkreis Meißen zur Aufgabe.

Die Geburt meiner beiden Töchter am 27. August 2013 war noch einmal ein weiterer besonderer und schöner Höhepunkt in den letzten Jahren. Elea Dorit und Amelie Angela Scholte sorgen nun für völlig neue Abenteuer, Aufgaben und Schwerpunkte in meinem Leben.

Mit meiner Direktkandidatur zur Landtagswahl 2014 im Wahlkreis Großenhain und auf dem Platz 20 der Landesliste von Bündnis 90/Die GRÜNEN meldete ich mich auch wieder auf der politischen Bühne außerhalb Coswigs zurück.

Im September 2015 konnte ich mein duales Studium mit dem Abschluss Bachelor of Arts abschließen und im DRK Kreisverband Dresden-Land e. V. die Stelle als Leiter Rotkreuz-Dienste und Leiter der Servicestelle Ehrenamt antreten.

                                                                                                               Stand: Oktober 2015